Übungseinsatz im Bahnhof Feldkirchen

Am Donnerstag, 10. Juli und Freitag, 11. Juli 2014 kamen am Bahnhof Feldkirchen Kameraden aus dem Abschnitt Feldkirchen-Ossiachersee zu einer besonderen Schulung zusammen. Der Übungskesselwaggon der ÖBB stand zur Verfügung, um über die Eigenheiten und Bedingungen, welche bei Einsätzen im Gleisbereich auftreten können, unterwiesen zu werden.


Herr Frank, Gefahrgutbeauftragter der ÖBB für Kärnten konnte den Kameraden nicht nur die Besonderheiten näherbringen, sondern stand auch für Fragen zum Thema „Gefahrgut auf der Schiene“ zur Verfügung.

Auf die Gefahren im Gleisbereich wies Frau Müller, Sicherheitsbeauftragte der Region Süd hin, welche für die Feuerwehrkameraden die Grundlagen des sicheren Arbeitens im Einsatz sind.


Am Samstag, 12. Juli 2014 konnten in einer Übung mit 6 Feuerwehren (FF Feldkirchen, FF Waiern, FF Tschwarzen, FF St. Ulrich, FF Tiffen und FF Glanegg-Maria Feicht) die erworbenen Kenntnisse gleich umgesetzt werden. Die Übungsannahme war ein Austritt eines gefährlichen Stoffes aus einem Kesselwaggon sowie der Brand eines Kesselwaggons im Bahnhof Feldkirchen.

Somit konnten wertvolle Erfahrungen gesammelt werden, damit die Kameraden beim Einsatz im Gleisbereich sicher und unfallfrei arbeiten können.

Ein Dankeschön den Österreichischen Bundesbahnen und hierbei ganz besonders Frau Claudia Müller und Herrn Herbert Frank für die lehrreiche Schulung sowie den beiden ÖBB Einsatzleitern, welche bei der Übung den Einsatzleitern der Feuerwehr zur Seite standen.

Ein besonderer Dank ergeht an die Firmen Lagerhaus Feldkirchen, Fahrschule Werzin und Holzhandel Hofer, welch die Firmengelände bzw. -gebäude zur Verfügung stellten und dadurch den Feuerwehren reale Übungsbedingungen ermöglichten.

 

 

  • 2014_07_12_ueb_eobb-001
  • 2014_07_12_ueb_eobb-002
  • 2014_07_12_ueb_eobb-003
  • 2014_07_12_ueb_eobb-004

  • 2014_07_12_ueb_eobb-005
  • 2014_07_12_ueb_eobb-006